Auserwählt und ausgegrenzt - Antisemitismus in Europa

Dokumentarfilm und Podiumsdiskussion

Auserwählt und ausgegrenzt: Antisemitismus in Europa

arte und wdr gaben eine Dokumentation über Antisemitismus in Auftrag. Als sie vorlag, wollten beide Fernsehstationen sie nicht senden. Warum? arte und wdr sprachen von Mängeln; andere warfen hingegen arte und wdr vor, dass die Dokumentation eine unbequeme Realität zeigt und unterdrückt werden sollte.

Nachdem u.a. Josef Schuster und Charlotte Knobloch protestierten, zeigte bild.de einen Tag lang den Film. arte und wdr sendeten ihn dann doch – allerdings in einer geänderten und kommentierten Fassung.

Auf dem Podium: Die Dokumentar-Filmemacher Joachim Schroeder und Sophie Hafner und NN-Chefredaktuer Michael Husarek.

 

Zurück