Shimon Grossberg: Unser Gemeinderabbiner

Rabbi Grossberg wurde in Uman (Ukraine) geboren. Er absolvierte das pädagogische Universitätsstudium im Fach Physik. Seine religiöse Bildung erhielt er in der Yeshiva in Uman und in Moskau in der Yeshiva „Mekor Haim“ und am Institut für jüdische Studien unter der Anleitung von Rabbiner Steinsaltz.

In Uman arbeitete Rabbiner Grossberg als Vorsitzender der Gemeinde und nach dem Umzug nach Deutschland arbeitete er zwölf Jahre zuerst als Assistent des Rabbiners und später als Rabbiner in Osnabrück. Danach übernahm er im Landesverband des Bundeslands Hessen die Aufgaben des Rabbiners in Hanau und Limburg. Außerdem stand er anderen Gemeinden in Hessen beratend zur Seite.   

Hobbys: Tischtennis, Schach, Kampfsportarten.

Ab 1. Januar 2017 trat Rabbiner Grossberg seine Stelle als Rabbiner der Israelitischen Kultusgemeinde in Nürnberg an.

Zu den ersten Tätigkeiten gehörten:

  • Die Gemeinde und das Heim werden im Hinblick auf den Kashrut laufend kontrolliert und haben ein entsprechendes Zertifikat
  • Die Einführung von Religionsunterricht für Erwachsene in deutscher und russischer Sprache (jeden Dienstag, Freitag und Samstag)
  • Vorbereitung zum Gijur
  • Krankenbesuche

Rabbiner Grossberg hat natürlich noch viele weitere Vorhaben:

  • Kurs: „Die Kabbala aus chassidischer Perspektive“
  • Kurs: „Wie lege ich ein Tfillin an?“
  • Frauenclub (zusammen mit der Rebezze Neli Grossberg)
  • und, und, und...

Die IKGN ist ein Zuhause für alle Juden Nürnbergs. Deshalb widmet sich Rabbiner Grossberg weiteren Zielen: dem Ausbau und der Festigung der jüdischen Lebensweise, der Jugendarbeit und der Vermittlung des Wissens über Judentum und jüdische Tradition. Und natürlich ist er der Ansprechpartner, wenn es um religiöse und seelsorgerische Fragen geht.